Hauptsache Ruhe!

Keine riesigen Fische, dafür jede Menge Wollhandkrabben, weite Wege und steile Uferkanten. Was viele Karpfenangler abschreckt, juckt Raimund Lührs wenig. Er befischt sie trotzdem gerne, die eher unscheinbaren Entwässerungsgräben in seiner Heimatregion Friesland. Denn dort gibt es wenige Angler, es herrscht Ruhe am Wasser. „Und die ist auch viel wert“, findet Lührs. Und na klar – Karpfen gibt es in den flachen Gräben auch! Dieser kugelrunde und vor Kraft strotzende Spiegelkarpfen ließ sich ein paar Sushi Boilies schmecken.