Das zurückliegende Angeljahr 2016 verlief am Lac de Villedon eher durchwachsen. Zwar verlief der Saisonstart sehr gut und wie jedes Jahr wurden viele dicke Fische gefangen. Nach dem ersten Laichgeschäft im Frühjahr wurden die Fangergebnisse jedoch kontinuierlich schlechter. Was folgte, war eine lang andauernde Hitzeperiode. Weil die Fische im Verlauf des Jahres fünf- oder sechsmal abgelaicht haben, gingen die Fischgewichte deutlich zurück. Wie beim größten bekannten Schuppenkarpfen. dieser Fisch wurde im März 2016 noch mit 32,7 Kilo gefangen. Mitte August brachte derselbe Fisch nur noch 24 Kilo auf die Waage.