Ausgabe 68 ab 30. November im Handel

thumb_cif68_01Selbst im November und sogar Dezember lassen sich noch Karpfen fangen. Manchmal wird langes Durchhalten mit einem richtig Dicken belohnt. Vorausgesetzt der Wintereinbruch kommt nicht allzu früh, sollten Sie das Angeln trotz der ungemütlichen Wetterverhältnisse nicht zu früh aufgeben. Sollten Sie Ihre Angelsachen bereits eingemottet haben und der nächsten Saison entgegen fiebern – gute Lektüre übers Karpfenangeln kann das Warten kurzweiliger gestalten. Im Heft 68 haben wir den passenden Lesestoff – nicht nur für Herbst- und Winterangler.

 

 

In Ausgabe 68 lesen Sie:

 

thumb_cif68_08-drueckerAuf den letzten Drücker
Die ersten Nachtfröste stehen bevor, Willem Kwinten läuft die Zeit davon, doch diesen einen Zeilenkarpfen von unglaublicher Schönheit will er unbedingt noch fangen. Willem gibt alles.

 

 

 


thumb_cif68_16-bojeBojen? Lieber nicht!
Erst markieren, dann füttern, dann fangen. So sollte es ablaufen, wenn man Stangenbojen oder H-Bojen einsetzt. Doch die Realität sieht oft anders aus, sagt Tobias Steinbrück. Denn diese Markierungshilfen, so seine Überzeugung, verstören die Karpfen.

 

thumb_cif68_24-spreeDie Spree, oder: Der Fluss, der niemals schläft
Von vorbeifahrenden Booten abgerissene Schnüre, Schlafmangel aufgrund des Lärms der Stadt, ständige Polizeikontrollen und spritzende Junkies nebenan: Das ist Angeln an der Spree, mitten in Berlin. Philipp Woywode und sein Kumpel Steven lassen sich davon nicht unterkriegen.

 

thumb_cif68_34-orientAlex auf hoher See
Am riesigen Lac d´Orient zu angeln, ist eine Herausforderung. Aber dann von einem 3,30 Meter kleinen Schlauchboot aus, und das über elf Tage? Alexander Lenk war so verrückt – und erlebte ein unvergessliches Abenteuer zwischen Gummi und Gewitter.

 

thumb_cif68_44-updateBungee-Rig:
voll auf Dehnung
Unter den unzähligen Rigs, die über all die Jahre hinweg ersonnen wurden, ragt eines heraus: das Bungee-Rig. Ein kurioses Konstrukt, das aber als Geheimwaffe gehandelt wird. Zurecht? Tobi Steinbrück bat drei Experten um ihre Meinung.

 

thumb_cif68_52-interview„Ich bin eher der Einzelgänger“
Wir von Carp in Focus stöbern ab und an im Internet. Da fiel uns Malte Brüninghoff auf – dank seiner stilvollen Bilder auf Instagram. Kein Star der Szene, vielmehr Typ unbekanntes Nachwuchstalent. CiF-Chefredakteur Kay Synwoldt fand heraus, wie der 20-Jährige tickt.

 

thumb_cif68_62-hauptschnurWenn im Drill die Hauptschnur reißt…
...gibt Martin Höpfel noch lange nicht auf. Aber wird es ihm gelingen, den Fisch samt Schnurrest einzufangen? Höpfel ist Spezialist für solche scheinbar aussichtslosen Situationen.

 

 

 

thumb_cif68_70-nachtangelnNachtangelverbot: Die Posse geht weiter
von Markus Schocker
Baden-Württembergs (Karpfen-)Angler werden sich auch zukünftig mit dem Nachtangelverbot abfinden müssen. Nach SPD und CDU wollte nun die FDP dem Spuk ein Ende bereiten. Doch auch sie scheiterte – ihr Gesetzentwurf für eine Abschaffung des Verbots fiel im Landtag durch.

 

thumb_cif68_74-winterspeckWinterspeck
Ende November. Viele Karpfenangler haben ihre Angelsaison bereits beendet. Zu früh, sagt CiF-Chefredakteur Kay Synwoldt. Denn mit der richtigen Taktik stehen die Chancen auf einen dicken Saisonabschluss gut, ist Kay überzeugt.

 

thumb_cif68_86-spartschichtDer Spätschicht-Angler
Das war ein gigantischer Sommer für Marcel Geritzen: mehrere Fische über 20 Kilo, zwei Mal seinen Personal best verbessert, bis auf 27,4 Kilo. Wie Marcel das gemacht hat? Nun ja, er hat die passenden Arbeitszeiten. Und er angelte tief.

 

Außerdem: Schnipseljagd: TRAKKER Levelite Oval Bed System zu gewinnen / Bewährungsprobe: AVID Carp CURVEX 12ft / 3.25lb / Backstage / TackleBox / Baits & Bits