Ausgabe 60 ab 29. Juli im Fachhandel

thumb_cif60_01_lr10 Jahre Carp in Focus! Mit Ausgabe 60 dürfen wir ein rundes Jubiläum feiern. Anlass für einen Blick hinter die Kulissen von Carp in Focus. Wie entstehen die Ausgaben, was steckt dahinter? Carp in Focus Chefredakteur Kay Synwoldt stellt sich im Interview den Fragen von unserem Mitarbeiter Etienne Gebel. Neben dem, passend zum Sommer, Praxis bezogenen Inhalt halten wir uns nicht damit auf, uns selbst zu feiern – im Rahmen unserer großen Gewinnaktion geben wir etwas zurück. Zusammen mit unseren Werbepartnern verlosen wir unter unseren treuen Lesern Sachpreise im Gesamtwert von über 4.000 Euro!

 

In der Ausgabe lesen Sie unter Anderem:

thumb_cif60_08-09_erzhl_malErzähl mal, Kay!
„Hoch soll´n sie leben, dreeeeeeei Maaaaaaaal hoooooooch...“ Danke allerseits, danke! Carp in Focus feiert sein Zehnjähriges. Für Chefredakteur Kay Synwoldt Gelegenheit, im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Etienne Gebel Einblicke in das Innenleben einer Karpfenangelzeitschrift zu geben.

 

 

thumb_cif60_18-19_hitzeschlachtHitzeschlacht am Po
Karpfen fangen bei über 30 Grad Wassertemperatur? Klappt. Am Po in Norditalien. Marco Gorges kennt sich dort aus, er arbeitet als Guide in einem Angelcamp – und gibt uns einen faszinierenden Einblick in einen faszinierenden Fluss.

 

 

 

thumb_cif60_28-29_30_grad30 Grad und es wird noch heißer…
...aber nicht zu heiß für Daniel Brünkmans. Jetzt, im Hochsommer, bei drückender Schwüle, zieht er los: Oberflächenangeln an einem kleinen Drei-Hektar-See. Da ist Action garantiert.

 

 

 

 

 

thumb_cif60_36-37_todTod auf dem Cassien
Schreie hallen über den berühmtesten aller Karpfenseen. Ein Badeunfall. Das Opfer: ein elfjähriges Kind. Zunächst verfolgen Hauke Jahn und seine Freunde die dilettantische Rettungsaktion. Dann sind sie es, auf deren Kommandos die Taucher hören. Es gibt Tage, an denen das Karpfenangeln zur Nebensache wird.

 

 

thumb_cif60_46-47englische_leidenschaftEnglische Leidenschaft
Marco Tetteroo war schon einige Male in England. Er angelte an den legendären Karpfenseen des Landes, er wandelte auf den Spuren großer Angler und stand an den Gräbern berühmter Fische.

 

 

 

 


thumb_cif60_60-61_locker_lassenRuhig mal locker lassen
Tobias Steinbrück ist total entspannt. Meistens jedenfalls. Gleiches gilt für seine Hauptschnüre. Denn Steinbrück steht auf das Slack-line-Fischen. Dafür hat der Nash-Teamangler plausible Argumente.

 

 

 

 

 

thumb_cif60_56-57_carpzillaFischmehl: geht’s auch ohne?
In seiner Rubrik beleuchtet Volker Seuß, Redakteur der Online-Plattform Carpzilla, diesmal das Thema Fischmehl-Boilies. Und um die Frage aus der Überschrift vorab zu beantworten: Jawohl, es geht ohne. Und wie das geht!

 

 

 

thumb_cif60_70-71_schlaumeierSchlaumeier - oder nicht?
Könnten wir doch nur in ihre Köpfe gucken! Die Karpfen, unsere großen Lieblinge, und die ewige Frage: Wie intelligent sind sie? Tobias Steinbrück (rechts) bat drei Experten um ihre Einschätzung.

 

 

 

 

 


thumb_cif60_78-79_unten_rumTipps für unten-rum

Karpfenangler, welche ihr Gewässer erkunden, nutzen Echolote. Oder – neuester Schrei – Unterwasserkameras. Oder sie wandern mit der Lotrute um den See. Doch es geht ungleich effizienter: abtauchen! Carp-in-Focus-Textredakteur Markus Schocker sagt, worauf Sie dabei achten sollten. Damit Sie wohlbehalten wieder auftauchen.

 

 

 

thumb_cif60_90-91_zum_teufelZum Teufel mit dem Glück
István Orbán verlässt sich beim Angeln nicht auf den Faktor Glück. Wenn es um den Fang von Karpfen jenseits der 20-Kilo-Marke geht, spielen für ihn Vorbereitung und Taktik die entscheidende Rolle. Tatsächlich gelingt es ihm immer wieder, dem Glück ein Schnippchen zu schlagen. Wie am Lago di Pusiano in Norditalien.

 

 

 

thumb_cif60_98-99_bestes_stckMein bestes Stück
Hier die vierte und letzte Folge unserer Serie, in der Carp-in-Focus-Autoren ihr liebstes Tackle präsentieren. Diesmal kommen zu Wort: Tobias Steinbrück, Kay Synwoldt und Naturebaits-Chef Jan Brauns.

 

 

 

Außerdem: Backstage / Tacklebox / Baits & Bits / Bewährungsprobe: Quick SLS DLX 970FD