Home arrow Alle Artikel arrow CIF - Ausgaben arrow CIF 16 seit - März 2009
CIF 16 seit - März 2009 Drucken E-Mail

titel_nr-16_2009Der Frühling naht! Erlösung in Sicht, nach diesem langen, eisigen Winter. Und das ist gut so, denn wir Karpfenangler müssen wieder ans Wasser, dringend. Aber Vorsicht: wer jetzt beim Füttern zuviel Elan zeigt, kann sich und anderen Karpfenanglern den Fangerfolg schmälern! Wie Sie dennoch schnell zu Ihrem Anfangserfolg kommen, verraten wir Ihnen in der neusten Ausgabe!

Die Artikel der neusten Ausgabe im Einzelnen:

thumb_bild1alleranfangAller Anfang ist schwer
Ein neuer See ist jedes Mal Spannung pur. Erst recht, wenn das Wasser groß, der Karpfenbestand aber klein ist. Welche Taktik ist hier die richtige? Ring frei für Dirk Ulmer und Philipp Braun: Zwei Angler, zwei Ansätze. 
 

thumb_bild2flexibelmitpvaFlexibel mit PVA
Im Frühjahr sollten wir sparsam anfüttern. Danny Fairbrass und Etienne Gebel zeigen, wie man jetzt die verschiedenen PVA-Produkte richtig einsetzt, um mehr Karpfen zu fangen.


thumb_bild3carpealpineCarpe alpine
Am Rande der französischen Alpen sind nach der letzten Eiszeit eine Reihe imposanter Naturseen entstanden. Jan Brauns stellt Ihnen eine dieser für Karpfenangler besonders interessanten Perlen vor, den Lac d’Aiguebelette. 


thumb_bild4alternativeboiliesAlternative Boilies
Boilie ist nicht gleich Boilie. Unterschiede gibt es aber nicht nur in der Zusammensetzung, sondern auch in Form, Farbe, Härtegrad oder Auftriebsverhalten. Léon Derksen zeigt, wie er alternative Boilies erfolgreich einsetzt und herstellt.


thumb_bild5tagewiedieserTage wie dieser...
...kommen nur selten vor. Die Rede ist von einem bemerkenswerten Saisonabschluss und dem unendlich langen Weg, den Achim Reich bis dahin gehen musste. Ein Jahresrückblick mit Höhen und Tiefen.


thumb_bild6hinterdemhorizontHinter dem Horizont
Den Köder einige hundert Meter entfernt vom Ufer ablegen? Da wird nicht nur die begrenzte Schnurfassung der Angelrolle zum Problem. Patrick Heinz hat diese extreme Form des Karpfenfischens perfektioniert und zeigt, worauf es ankommt.


thumb_bild7waterworldWaterworld
Unser Angeln wird einfacher, wenn wir wissen, wie sich Karpfen in ihrer Unterwasserwelt verhalten. Philipp Kretzschmar ist den Flossenträgern in ihr Element gefolgt und hat aufschlussreiche Beobachtungen gemacht.


thumb_bild9regengttinIm Land der Regengöttin
Subtropisches Klima und spektakuläre Drills in direkter Nähe von Flusspferden und Krokodilen machen das Karpfenangeln am Tzaneen Dam in Südafrika zum echten Abenteuer. Michael Flosdorf hat diesen Nervenkitzel erlebt.


thumb_bild10wasserbffelDie Wasser-Büffel von Texas
Er ist ein Gigant im tiefen Süden der USA: der sagenumwobene Buffalo-Karpfen, bis über 100 Pfund schwer. Peter Christensen über ein einzigartiges Angelabenteuer in Texas.




beilagenBeilagenhinweis:
Speziell für unsere Abonnenten ebenfalls mit im Heft: Der neue Carplounge Katalog 2009 mit allen Neuheiten bei den bewährten Carponizer Futterboten, sowie der neue B.Richi Flyer mit einer Übersicht über die wichtigsten Neuheiten aus dem B.Richi Programm.