UNTER FREUNDEN

Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres spalten die weiße Wolkendecke über meinem Kopf. Wenige Momente zuvor war der Himmel noch tiefschwarz. Man hätte denken können, es wäre Mitternacht – mitten am Tag. Dazu Sturmböen und Hagel. Völlig verrückt.

Doch nun rudere ich mit Jonas und Sascha in einem wackeligen, alten Boot über einen kleinen Waldsee in Richtung der im See gelegenen Insel. Jetzt riecht es auch förmlich nach Frühling. Mit den Sonnenstrahlen erwacht die Natur. Die Vögel zwitschern, die Frösche quaken und das Wasser glitzert.

Darauf hatte ich so lange gewartet – nach dem harten und eisigen Winter. Und was gibt es Schöneres, als über die Ostertage die Angelsaison mit einer gemütlichen Session unter Freunden einzuläuten? Die Inselstelle sollte es werden. Denn von hier aus haben wir die Möglichkeit, einen Großteil des Gewässers zu befischen.

Mein Angelbereich bietet nicht viel Struktur. Die Uferkante fällt zügig auf acht Meter Tiefe ab. Dann bleibt es monoton. Das gegenüberliegende Ufer sieht interessanter aus. Zwar fällt das Ufer hier ebenso steil ab, doch unter den vielen überhängenden Bäumen, so vermute ich, suchen die Fische Schutz und finden natürliche Nahrung. In diesem Bereich sollen zwei Chod-Rigs zum Liegen kommen – direkt unter den überhängenden Bäumen. Ich füttere diesen Bereich lediglich mit einer Mischung aus CC Moore Live System Bag Mix, Milkimin Pellets, Amino Blend 365 Liquid und Hanf an. Als Hakenköder kommen Live System Cork Ball Pop-Ups zum Einsatz.

Als mein linker Bissanzeiger nur wenige Stunden nach dem Auslegen ertönt und kurz darauf der erste Fisch des Jahres im Kescher liegt, bin ich voller Freunde. Mein Plan ist aufgegangen.

Doch dieser Fang ist nicht das eigentliche Highlight dieser Session. Das Highlight war das Zusammensein mit Freunden. An die guten Gespräche und die ausgelassene Stimmung werde ich mich gerne zurückerinnern. Und an den Geruch und das Knistern unseres Osterfeuers – das kann man nicht zuhause vor dem Fernseher erleben. Draußen sein am Wasser, die Natur genießen und das Smartphone ausschalten. Einfach angeln. Genau das ist es, was mir so viel gibt.

 

Marvin Glinka

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.