Dezember-Karpfen bei mildem Wetter

Angesichts der derzeit milden Temperaturen nehmen die Karpfen in vielen Gewässern Deutschlands noch Futter an und lassen sich nahe ihrer Wintereinstände, der Holding Areas, sogar noch instant fangen. Radical-Teamangler Robin Illner war mit Sascha Becker an einem Baggersee nah der holländischen Grenze unterwegs. Ihr Ziel war klar definiert: unter den überhängenden Bäumen und in den tiefen Löchern des Baggersees sollten die Fische an den Haken gelockt werden.

Solche Hotspots lagen jedoch auf einer kaum zugänglichen Seeseite, so dass von einem verankerten kleinen Floss gefischt werden musste. Der Futtermix bestand aus gecrushten Tiger Nuts Boilies, die am Tag zuvor vorbereitet wurden und 24 Stunden Zeit bekamen, in dem passenden Dip zu ziehen. Am Angeltag wurde ein Grundfutter auf Fischmehlbasis mit kleinen Partikel und Minipellets vorbereitet. Die gedipten Boilies und das Grundfutter dienten, um die Fische zum Fressen zu aktivieren. Mit Kombi-Rigs an Longshanks und 20 sowie 16mm Bodenködern konnten Illner und Becker in der Nacht drei gute Fische zwischen 18 und 22 Kilo fangen. Die neue Saison beginnt für die beiden Radical-Teamangler somit, bevor die alte zu Ende gegangen ist.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.